Anja Uhl

     geboren 1993 in München

  • Sozialpädagogin B.A.
  • Zertifizierte MBSR-Lehrerin nach Jon Kabat-Zinn (Achtsamkeit)
  • MSC Trained Teacher nach Neff und Germer (Achtsames Selbstmitgefühl)
  • Achtsamkeitslehrerin für Kinder und Jugendliche
 

Studium:

2012 – 2016

Bachelorstudium der Sozialen Arbeit an der Hochschule München

Bachelorarbeit: „Die Relevanz von Meditation mit Kindern und Jugendlichen im Kontext der Sozialen Arbeit“

derzeit

Masterstudium „Diagnostik, Beratung, Intervention“ an der Hochschule München

Masterarbeit: „Die Relevanz der Praxis des achtsamen Selbstmitgefühls bei Studierenden der Sozialen Arbeit“ (gerade in Arbeit)

Ausbildungen:

2017 – 2018

 

Ausbildung zur MBSR-Achtsamkeitslehrerin (Mindfulness Based Stress Reduction – Stressreduktion durch Achtsamkeit) nach Jon Kabat-Zinn bei Arbor Seminare

(Ausbilderinnen: Christiane Wolf, Britta Hölzel, Veronika Seifert, Tina Draszczyk, Inga Mayer)

seit Januar  2020: Zertifizierte MBSR-Lehrerin

2018 – 2019

Ausbildung zum MSC Trained Teacher (Mindful Self-Compassion – Achtsames Selbstmitgefühl) nach Kristin Neff und Christopher Germer bei Arbor Seminare

(Ausbilderinnen: Christine Brähler, Arve Thürmann, Hilde Steinhauser, Regula Sanner)

2019 – 2021

Basisausbildung zur IFS-Therapeutin (Integrative Systemische Therapie mit der Inneren Familie) nach Richard Schwartz am IFS Institut München

seit 2021

IFS-Aufbautraining zur Zertifizierung

08/2020

Teaching Self-Compassion Online bei Hilde Steinhauser und Arve Thürmann

2020 – 2021

AmiKi-Ausbildung „Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen“ bei Arbor Seminare

(Ausbilder*innen: Christopher Willard, Sabine Kunst, Dörte Westphal)

seit 2020

Systemische Familientherapie – Weiterbildung zur Qualifizierung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

seit 2020

Fernstudiengang „Integrative Lerntherapie in Theorie und Praxis“ beim Institut für Integrative Lerntherapie und Weiterbildung (IFLW)

Weiterbildungen:

2016

zertifizierter smoveyCOACH

2019

Fortbildung „Das Trauma. Möglichkeiten und Grenzen in der systemischen Arbeit.“ bei Marlene Bierer-Fischer am IFW in München

seit 2017

jährliche Teilnahme an einwöchigen Schweigeretreats inbesondere bei Christiane Wolf

seit 2019

regelmäßige Supervisions- und Coachingeinheiten unteranderem bei Christiane Wolf

10/2020

Online Fortbildung „Trauma-sensitive Achtsamkeit“ bei David Treleaven

10/2020

Online Seminar „Achtsamkeit und Selbstmitgefühl: Der Schlüssel zum Umgang mit Herausforderungen aller Art“ bei Linda Graham

02/2021

IFS mit Paaren und anderen Konfliktpartnern

Beruflicher Werdegang:

seit 2019

Lehrauftrag an der Hochschule München – „Achtsamkeit und Selbstmitgefühl im Studium der Sozialen Arbeit“

2015 – 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im „Münchner Modell – Meditation im Hochschulkontext“ bei Prof. Dr. Andreas de Bruin

seit 2017

Selbstständige Tätigkeit in Form von:

  • (Achtsamkeits-)Projekten für Kinder und Jugendliche u.a. an Schulen und in Kindergärten
  • Achtsamkeits- und Mitgefühlskurse und Seminare
  • Gesundheits- und Teamtage in Unternehmen und Einrichtungen
  • Einzelberatung und Coaching
  • Fachvorträgen
  • u.v.m.

seit 2019

Aufbau und Leitung des Seminarzentrum Michaelshof

mehr Informationen unter: www.seminarzentrum-michaelshof.de

seit 2020

Referentin für das Pädagogischen Institut München